Komplettmenüs


Seite 1 von 1
12 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 12


Komplettmenüs

BARF Komplettmahlzeiten

Für die BARF Fütterung (?Biologisches-Artgerechtes-Rohes-Futter?) bieten wir Komplettmenüs an. Die Rohfütterung - das sogenannte "Barfen" - setzt sich immer mehr durch, sie entspricht am ehesten dem Verdauungsapparat des Hundes, der sich schließlich in den letzten 10.000 Jahren der Partnerschaft zwischen Mensch und Hund praktisch nicht verändert hat.

Vorteile von BARF


Hunde sind eigentlich Jäger, die seit Jahrtausenden ihre Beutetiere im Ganzen fraßen und diesen Speiseplan durch Gräser, Früchte, Eier und Kräuter ergänzten. Das sind die Bestandteile des Futters beim Barfen. Seit nicht einmal einem Jahrhundert (genau genommen seit etwa sieben Jahrzehnten) wird Hundefutter nun industriell hergestellt, wobei vielfach Getreide zum Einsatz kommt. Das weicht vom natürlichen Bedarf eines Hundes ab und kann mitursächlich für viele Hundekrankheiten wie Allergien, Pankreasinsuffizienz und Pankreatitis, Hautprobleme, Immunschwäche, Krebs sowie Nieren- und Lebererkrankungen sein. Daher wenden sich viele Hundebesitzer von der Konservennahrung ab und bieten dem Tier das Rohfutter an, das sie teilweise selbst mischen. Wer sich dieser Mühe unterzieht, muss dafür rohes Fleisch, Knorpel und Knochen, Innereien, Öl und Milchprodukte sowie Obst und Gemüse entsprechend mischen. Das ist natürlich sehr aufwendig. Die Hundehütte nimmt den Haltern diese Arbeit ab und bietet hochwertiges tiefgefrorenes Rohfutter als Komplettmahlzeiten an.



BARF von der Hundehütte Troisdorf: Effekte auf die Hundegesundheit



Durch die Komplettmenüs der Hundehütte Troisdorf stellen die meisten Hundebesitzer bemerkenswerte Effekte fest:


  • Der Körpergeruch des Hundes verändert zum Positiven, auch die üblen Darmwinde lassen sehr deutlich nach.
  • Es tritt viel weniger bis gar kein Zahnstein mehr auf.
  • Die typischen Folgen der Getreidefütterung wie Juckreiz, Durchfälle und Ekzeme verschwinden. Ebenso wird die Kotmenge geringer (Reduktion bis zu 70 %).

Am deutlichsten ist die naturgerechte Fütterung dem Hund anzusehen, denn seine Muskulatur und das Fell verbessern sich, Wachstumsprobleme verschwinden. All das sind Gründe genug, um auf das Barfen zu setzen.